Schlosskonzerte Spiez 2022: TITAN

Was verbindet Titanen, Götter in Menschengestalt, mit der Titanic, also heroische Grösse mit dem Sinnbild verheerenden Scheiterns? Und was genau wollen die Schlosskonzerte Spiez damit zu tun haben?
Sie fragen sich zu Recht.

Beethoven gilt als ein Titan klassischer Musik, Bach natürlich ebenso, und auch Duke Ellington, Ella Fitzgerald und Miles Davis werden gelegentlich als Titanen des Jazz bezeichnet. Und da wäre doch auch noch Mahlers erste Sinfonie, betitelt als «Titan».

Und die Titanic? Leider drängt sie sich als Symbol heutiger kultureller Realitäten schon fast auf: Titanisch und Titanic können als Chiffren für die Situation der Kultur in diesen schrägen Zeiten herhalten. Wir wissen um hohe, oft schier titanisch anmutende künstlerische Qualitäten, die kaum mehr den Weg zu einem Publikum finden, Grosses, das gefährdet ist und zu versinken droht.
Es geht hier natürlich nicht um die Schlosskonzerte Spiez, die sich als blosse Veranstalter durchwursteln, sondern um die vielen Kulturtäter*innen, Musiker und Gestalter*innen, die ihrem Beruf kaum mehr nachgehen können und (oft als Einzelunternehmen) wenig oder keine Unterstützung erhalten.

Wir sind auf Kurs, liebes Publikum, wir freuen uns sehr auf Sie!

Für das Team Schlosskonzerte Spiez
Ruedi Bernet

Januar 2021, mit Anpassungen im August 2021

We use cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.