Bilderbuch zum Leben erweckt

Text: Berner Oberländer vom 16.5.2019, Heidy Mumenthaler; Bild: Markus Hubacher)

Mit Erzählen, Bildern und Geigenmusik wurde «Ein Wintermärchen» von Ernst Kreidolf aus dem Jahr 1924 gefeiert. Ein Augenund Ohrenschmaus am Kinderkonzert des 3. Spiezer Schlosskonzerts.

«Ein vWintermärchen» von Ernst Kreidolf

Die packend erzählende Schauspielerin Kathrin Brülhart Corbat, die beiden Geigerinnen Agata Raatz und Eva-Maddalena Grossenbacher sowie sieben Geige und Cello spielende Kinder der Musikschule Region Thun verführten am 3. Schlosskonzert ihr Publikum in eine zauberhafte Welt von Eisnixen, Elfen, Zwergen und der Winterkönigin Schneewittchen. Lebensfreude, Spiel und Festivitäten, aber auch Boten der Vergänglichkeit kamen in Klängen, Melodien, Worten und Bildern zum Ausdruck. «Seid ihr alle warm gekleidet? Es wird kalt», wandte sich die Erzählerin zu Beginn an die Mitwirkenden und die Zuhörenden in der zum Wintermärchen passenden kühlen Schloss­kirche.

Zwerge pilgern zum Fest

Drei Geigenschüler(innen) stimmten ein. Danach begann die Schneewanderung dreier Zwerge zum Besuch der sieben Zwerge. In der genial mit der Geschichte verwobenen Musik von Max Kaempfert verdeutlichten die Geigerinnen im Duett für die Ohren, was für die Augen auf der Leinwand zu entdecken war. Die Kinder konnten selber ausprobieren, wie es wäre, mit kleinen Füssen durch den tiefen Schnee zu stapfen. Während die Geigerinnen und die Sprecherin das zauberweisse Märchen zu neuem Leben erweckte, gaben die Musikschülerinnen und ‑schüler die Stimmungen wie knirschende Kälte, Wind oder Tierlaute wieder. Schlittenfahrt und Zwergentanz untermalte der künstlerische Leiter der Spiezer Schlosskonzerte, Ruedi Bernet, mit Schellen. Ein Winter­nachts­traum, im Winterwald, Vogelgezwitscher, Ankunft, Eisreigen und Schnee­ball­geplänkel wurden erzählend, optisch und klingend erlebbar gemacht.

Die Kinder im Publikum wurden stets in die Geschichte und ihre Handlung miteinbezogen, sodass in Zusammenarbeit mit der Stiftung Schloss Spiez Gross und Klein ein neu aufgelegtes und weitum (sehr) bekanntes Bilderbuch des Schweizer Künstlers und Autors Ernst Kreidolf mit mehreren Sinnen erleben durfte. Lange waren die Auflagen des Kinderbuchpioniers nur noch in Antiquariaten erhältlich. Nun können die Bilderbücher von Ernst Kreidolf im Bücherperron Spiez und in weiteren Buchhandlungen bezogen werden. Zudem eröffnet das Schloss Spiez am 9. Juni seine Kreidolf-Bilder­aus­stellung «Bergzauber und Wurzelspuk», die bis zum 8. Oktober dauern wird.

Medienberichte  2021    2020    2019    2018    2017    2016    2015

We use cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.