Programm

3. Konzert

Sonntag, 8. Mai 2011, 17.00 Uhr

FamilienKonzert

Quint-Essenzen – das Konzert am Muttertag

La Petite Chapelle des Souffleurs
Christie Stoll, Flöte
Martin Stöckli, Oboe
Christoph Ogg, Klarinette
Heidrun Wirth, Fagott
Christian Holenstein, Horn

Wolfgang Amadeus Mozart
(1756 – 1791)
Adagio b-Moll, KV. 540
György Ligeti
(1923 – 2006)
6 Bagatellen
Allegro con spirito – Rubato – Lamentoso – Allegro grazioso – Presto Ruvido – Adagio mesto – Molto vivace – Capriccioso
Gioacchino Rossini
(1792 – 1868)
Quartett B-Dur
Allegro vivace – Andante – Rondo
Jacques Ibert
(1890 – 1962)
3 Pièces Brèves
Allegro – Andante – Assez lent, Vivo
Denes Agay
(1912 – 2007)
Five Dances
Polka – Tango – Bolero – Waltz – Rumba
Ferenc Farkas
(1905 – 2000)
Lavottiana
Marsch nach Pannonien
Menuett
Langsamer Werbungstanz und Figura
Deutsche Tanzweise
Im Wirtshaus

La Petite Chapelle des Souffleurs

Christie Stoll erhielt ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Bern, wo sie 1986 das Lehrdiplom und 1989 das Konzertdiplom erhielt. Meisterkurse besuchte sie bei Aurèle Nicolet, Siegfried Palm und Thomas Indermühle. Neben ihrer Tätigkeit als freischaffende Flötistin in diversen Ensembles unterrichtet sie an der Musikschule der Region Thun, wo sie auch als Schulleiterin tätig ist.

Martin Stöckli studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Bern, wo er seine Studien abschloss. Meisterkurse bei G. Passin und J. Hallerbuhl boten ihm weitere Ausbildungsmöglichkeiten. Als Oboist ist er in vielen Formationen tätig, so z.B. als Solo-Oboist des Berner Kam- merorchesters und als Mitglied des Berner Ensembles «La Strimpellata Bern». Er unterrichtet an verschiedenen Musikschulen der Region Bern.

Christoph Ogg absolvierte die Berufsschule an der Hochschule für Musik und Theater Bern und schloss mit dem Solistendiplom ab. Radio-, Fernseh- und CD-Aufnahmen mit den Ensembles «Swiss Clarinet Players», «Prima Carezza» und «La Strimpellata Bern» zeigen seine vielseitigen Interessen ebenso wie als Solo-Klarinettist des Berner Kammerorchesters. Er unterrichtet an der Musikschule der Region Thun und ist Schulleiter der Musikschule Seeland.

Heidrun Wirth studiert seit Herbst 2004 bei Prof. Richard Galler an der Musikuniversität Wien. Von Dezember 2007 bis April 2009 war sie als Akademistin, und von April bis Dezember 2009 als temporäres Mitglied bei den Münchner Philharmonikern tätig. Meisterkurse absolvierte sie bei Klaus Thunemann, Dag Jensen, Lyndon Watts, Milan Turkovic, David Seidel und Sergio Azzolini. Seit der Saison 2009/2010 ist sie Solofagottistin des Berner Symphonieorchesters.

Christian Holenstein schloss seine Studien mit Lehr-, Orchester- und Konzertdiplom ab. In Helsinki absolvierte er ein zusätzliches Aufbau­studium «Orchesterdirigieren». Er ist Solohornist des Berner Symphonie­orchesters und der Camerata Schweiz. Er ist immer wieder auch als Dirigent tätig.
mehr zu Christian Holenstein

 

Konzert 1 2 3 4 5 6 7 8

zurück zum Programm 2011