Programm

4. Konzert

Freitag, 13. Mai 2011, 20.00 Uhr

Port Saïd Street

Durch die Port Saïd Street – und weit über Marseille hinaus

Francis Coletta, Gitarre
Jonas Tauber, Cello

Zwei Jazzmusiker und 10 Saiten – ein Duo der «unerhörten» Art, kammermusikalisch und stilerweiternd eigenständig – ein Genuss.

Zehn Jahre Altersunterschied weisen sie auf, die Beiden, und aufgewachsen sind sie auf verschiedenen Kontinenten, und doch verbinden sie erstaunlich ähnliche musikalische Erfahrungen. Das Duo strahlt Gemeinsamkeit aus, Liebe des Musizierens und gegenseitiges Verständnis auch über die Musik hinaus, und es entsteht eine besondere Atmosphäre im Konzert.

Die besondere instrumentale Zusammensetzung des Duos kennt ihre eigenen akustisch reizvollen Gesetze. Ob in Standards oder in den eigenen Stücken der beiden legt das Cello die Basslinien, singt melodische Stimmen, bringt manchmal auch Gitarren- oder Banjo-ähnliche Akkorde. Die Gitarre vollendet und rundet die Melodien zu einem ganzen Bild ab, indem sie klanglich und farblich ergänzt, selber auch Basslinien offeriert, melodisch und harmonisch mit- und kontra-singen kann. Beide Instrumente weisen ein reichhaltiges Repertoire an Klangfarben auf, das Ganze ist mehr als die Summe der Teile...

Ausgangspunkt der Kompositionen ist Marseille. Der Weg führt über vier Kontinente voller persönlicher und musikalischer Erfahrungen bis hin nach Bern, wo sich die zwei Musiker kennengelernt haben. Reichlich wird der Jazz vertreten sein, im traditionellen Sinne, stimmig ergänzt durch die eigenen Stücke, die wissen, wie das Cello singen mag und kann – klanglich und stilistisch unterhaltsam durch die Wechsel der Register und der individuellen Funktionen, immer aber voller rhythmischer und melodischer Spielfreude.

Francis ColettaFrancis Coletta wurde 1957 in Marseille geboren und schon in jungen Jahren in klassischer Gitarre unterrichtet. Schon bald spielte er in verschiedenen Klassik-, Jazz- und Popmusikorchestern mit. Seine ausser­ordentliche und fantastische musikalische Reise teilte und teilt Francis Coletta mit Michel Legrand, Frank Sinatra, Sammy Davis, Sarah Vaughan, Paul Anka, Tomm Scott, Joe Sample, Alex Acuna, Randy Brecker, Niels-Henning Ørsted-Pedersen, Joe di Francesco, Alvin Queen, Reggie Johnson , George Robert, Michel Berger und Michel Fugain, die Pepe Lienhard Band, Udo Jürgens, Catarina Valente unter vielen anderen.

Derzeit unterrichtet Coletta an der Musikhochschule Freiburg und der Abteilung Jazz der Hochschule der Künste in Bern. Er wird geschätzt auf der Bühne und im Studio als Arrangeur, Produzent und Musiker.
mehr zu Francis Coletta

Jonas TauberAls Cellist hat Jonas Tauber, 1967 geboren in Winterthur, schon mit Itzhak Perlman, Albert Lotto, Stefan Milenkovich Kammermusik gespielt. Improvisiert hat er mit John Hollenbeck, Barry Harris, Hans Tammen, und er hat sich in der freien Szene in New York, über eigene Projekte in der Knitting Factory bis auf Touren mit Pink Martini, durchgesetzt. Für Pink Martini ist er auf den Kontrabass umgestiegen, hat danach in der Portland Free Music Szene Art Reznick, Michael Vlatkovich, Vinny Golia, John Gross, Billy Mintz und Rob Blakeslee musikalisch kennengelernt, die eigene CD-Serie auf Origin Records (Seattle) produziert und sich mit der Oregon Symphony wie auch verschiedensten Funk und Jazz Projekten als Kontrabassist / E-Bassist hören lassen.

Seit 2003 in der Schweiz wohnhaft, konzertiert er mit Rudy Smith Quartett, twopool, Lola Regenthal, Aido Trio, Francis Coletta, Marcel Oettiker und anderen.

 

Konzert 1 2 3 4 5 6 7 8

zurück zum Programm 2011