Programm

5. Konzert

Mittwoch, 16. Mai 2012, 19.00 Uhr

Jung und Leidenschaftlich

Hoch-Spannendes auf tiefen Saiten

Thierry Roggen, Kontrabass
Ulrich Koella, Klavier

Hans Fryba
(1899 – 1986)
Suite im alten Stil für Kontrabass solo
Prélude
Gavotte I - Gavotte II
Gigue
Adolf Misek
(1875 – 1955)
Sonate Nr. 2 in e-Moll, op. 6
Con fuoco
Andante cantabile
Furiant, Allegro energico
Finale, Allegro appassionato
Giovanni Bottesini
(1821 – 1889)
Elegie in e-Moll
Teppo Hauta-Aho
(geb. 1941)
Kadenza
Johann Matthias Sperger
(1750 – 1812)
Sonate in h-Moll
Allegro moderato
Adagio cantabile
Allegro
Giovanni Bottesini
(1821 – 1889)
Fantasia «La sonnambula»

Thierry Roggen1988 in eine Musikerfamilie geboren, zeigt Thierry Roggen bereits als Zweijähriger eine unerklärliche Affinität zu seinem archaischen Instrument, dem Kontra­bass. Auf einem umgebauten Cello erhält er seinen ersten Unterricht bei seinem Onkel, dem Kontrabassisten Yves Roggen. Eine glückliche Begegnung mit dem Kontrabassvirtuosen Gary Karr be­stimmt seine musikalische Zukunft: Karrs Assistent Ermanno Ferrari nimmt Thierry unter seine Fittiche. Bereits im Frühling 2001 tritt Thierry in die Klasse von Bela Szedlak an der Hochschule der Künste in Bern ein. Dort schliesst er, 17-jährig, im März 2006 das Grundstudium erfolgreich ab.

Seit April 2006 studiert Thierry Roggen an der Musikhochschule Freiburg i. Br. in der Klasse von Bozo Paradzik. Kontrabass, Komposition, Cembalo und Klavier sind Thierrys musikalische Schwerpunkte.
mehr zu Thierry Roggen

Ulrich KoellaDer Schweizer Pianist Ulrich Koella ist ein gesuchter Kammermusiker und Begleiter. Die Zusammenarbeit mit namhaften Künstlern führte ihn durch ganz Europa, nach Israel, in den Libanon, nach Japan, Kanada, Argentinien, China, Australien und in die USA. Für die Firmen claves, Tudor, Centaur, China Record Corporation und Ars Musici hat Ulrich Koella zusammen mit di­versen Kammermusikpartnern zahl­reiche CD-Prokuktionen realisiert. Zu den grösseren Projekten der letzten Jahre gehörten die Gesamtaufführungen der Klavier-Violinsonaten von Wolfgang Amadeus Mozart und von Ludwig van Beethoven mit Simone Zgraggen sowie der Werke für Klavier und Violoncello von Ludwig van Beethoven zusammen mit Raphael Wallfisch.

Der Künstler ist Professor für Klavierkammermusik an der Zürcher Hochschule der Künste. Er gibt Meisterkurse in der Schweiz (TICINO MUSICA), Israel, China, Australien und den USA.

 

Konzert 1 2 3 4 5 6 7 8

zurück zum Programm 2012