Programm

7. Konzert

Pfingstmontag, 20. Mai 2013, 17.00 Uhr

Hör, es klagt die Flöte wieder

Johannes Brahms weltliche A-cappella-Chorlieder im Wechsel mit zeitgenössischen Werken für Flöte solo

Württembergischer Kammerchor unter der Leitung von Dieter Kurz
Antje Langkafel, Flöten

Johannes Brahms
(1833 – 1897)
Drei Gesänge op. 42
Abendständchen
Darthulas Grabgesang
Vineta
Kazuo Fukushima
(geb. 1930)
Mei
Johannes Brahms
(1833 – 1897)
Sieben Lieder op. 62 (1. Teil)
Rosmarin
Vergangen ist mir Glück und Heil
All meine Herzgedanken
Dein Herzlein mild
Antje Langkafel
(geb. 1965)
Interieur
Johannes Brahms
(1833 – 1897)
Sieben Lieder op. 62 (2. Teil)
Es geht ein Wehen
Waldesnacht
Von alten Liebesliedern
Johannes Brahms
(1833 – 1897)
Lieder und Romanzen op. 93a
Das Mädchen (Sopransolo)
Beherzigung
Der Falke
Fahr wohl
O süsser Mai
Der bucklichte Fiedler
Shin Woong Kim
(geb. 1988)
Windskizze
Johannes Brahms
(1833 – 1897)
Fünf Gesänge op. 104 (1. Teil)
Letztes Glück
Verlorene Jugend
Im Herbst
Antje Langkafel
(geb. 1965)
Traumwinde
Johannes Brahms
(1833 – 1897)
Fünf Gesänge op. 104 (2. Teil)
Nachtwache I
Nachtwache II

Württembergische Kammerchor

Der Württembergische Kammerchor wurde 1970 von Dieter Kurz gegründet und hat unter seiner Leitung ein grosses A-cappella-Repertoire erarbeitet. Ebenso stehen vokalsinfonische Werke in den verschiedensten Besetzungen auf dem Programm. Bevorzugt widmet sich der Württembergische Kammerchor Werken des neunzehnten und zwanzigsten Jahrhunderts mit hohem Schwierigkeitsgrad. Mittlerweile kann der Chor auch auf zahlreiche Uraufführungen (Musik von Isang Yun, Dieter Schnebel, Karl Michael Komma, Hans Georg Pflüger, Axel Ruoff und anderen) verweisen. Zu seinen Betätigungsfeldern gehört ausserdem die Teilnahme an szenischen Produktionen und konzertanten Opernaufführungen.

Seit Jahren gastiert der Württembergische Kammerchor regelmässig bei internationalen Festivals. Bereits 1982 wurde ihm der erste Preis für gemischte Chöre beim internationalen Chorwettbewerb der europäischen Rundfunkanstalten zuerkannt. Auslandstourneen nach Frankreich, Italien, Spanien, Dänemark, Kroatien, Niederlande und in die Schweiz, Fernsehauftritte und CD-Produktionen runden die Arbeit des Chors ab. Im Jahr 2004 sind zwei CDs erschienen, eine zum 200. Geburtstag von Eduard Mörike, die andere zum 5. Todestag des Komponisten Hans Georg Pflüger. 2007 erschien die CD «FigureJazz», die Jazzmusik mit Chorgesang verbindet. 2010 beeindruckte besonders die Uraufführung der Produktion «Schumanns Umnachtung» aus Anlass des 200. Geburtstages des Komponisten. Im Sommer 2012 brachte der Chor «Die Hexe von Endor» in der Dresdener Frauenkirche zur Uraufführung.
mehr zum Württembergische Kammerchor

Dieter KurzDieter Kurz studierte Kirchen­musik, Dirigieren und Gesang in Berlin und Stuttgart. Seit 1974 wirkt er als Kantor an der Stuttgarter Pauluskirche. 1980 wurde er zum Kirchenmusikdirektor ernannt und zum Professor für Chorleitung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Dar­stellende Kunst Stuttgart berufen, wo er bis Sommer 2011 lehrte. Seit Herbst 2011 gibt er seine Er­fahrungen an der Hochschule für Musik in Karlsruhe weiter.

Den Württembergischen Kammer­chor leitet er seit dessen Gründung im Jahr 1970. Bereits 1982 wurden Chor und Dirigent mit dem ersten Preis im Chorwettbewerb der europäischen Rundfunkanstalten ausgezeichnet. Dieter Kurz pflegt ein interessantes Spektrum musikalischer Aktivitäten von der chorischen Basisarbeit bis zu Gastverpflichtungen bei internationalen Berufschören und -orchestern.

Er ist ständiger Gast bei internationalen Festivals und gibt Meisterkurse am Conservatoire National Superieur in Lyon.

Antje LangkafelAntje Langkafel, geboren in Ettlingen bei Karlsruhe, studierte Flöte an der Musik­hochschule Stuttgart. 1992 rundete sie ihre Ausbildung mit dem Solistenexamen Flöte ab. Sie ist Preisträgerin u.a. des Concours National de Musique (1981), «Jugend Musiziert» (1983) und des Internationalen Kuhlau-Wettbewerbs (1992). 2002 nahm sie sämtliche Werke für Flöte und Klavier von Sigfrid Karg-Elert auf. Seit 1995 ist sie Lehr­beauftragte für Flöte an der Musikhochschule Stuttgart, seit 2005 auch an der Musik­hochschule Trossingen. Als Solistin und Kammermusikerin konzertiert sie im In- und Ausland.

 

Konzert 1 2 3 4 5 6 7 8

zurück zum Programm 2013