Programm

5. Konzert

Freitag, 15. Mai 2015, 20.00 Uhr

Edelvoice

Von Treueschwüren und Seitensprüngen
oder die lange Suche nach der wahren Liebe in der Welt des Gesangs

Arabelle Rozinek, Sopran
Sandra Thomi, Mezzospran
Alessandro di Cesare, Bariton
Martin Klopfenstein, Klavier

Charmant führen die drei Sängerinnen und Sänger, begleitet von ihrem Pianisten, durch den Opernabend und nehmen das Publikum mit in die Welt der grossen Gefühle. Die Künstler singen Arien, Duette und Ensembles von Mozart, Catalani, Bizet, Offenbach und anderen berühmten Komponisten.

Starke Gefühle wie Liebe und Leidenschaft inspirierten die grossen Meister zu einigen der schönsten Opernkompositionen der Welt. Aber auch Trauer, Schmerz und Wut werden besungen und geben Einblick in die Tiefen und Abgründe des menschlichen Herzens. So erlebt das Publikum ein Wiedersehen mit einigen der grossen Figuren der Operngeschichte.

Was sagt zum Beispiel eine «Carmen» zu der Liebe oder ein «Don Giovanni» zum Thema Seitensprung? Warum kündet die «Vally» ihrer Heimat die Treue, und was ist dran an den Schwüren zwischen «Samson und Dalila»?

Mit diesen und andere Fragen begeben sich die Künstler zusammen mit dem Publikum auf die Suche nach der wahren Liebe. Dabei wird klar: Es hat sich nichts verändert... ob gesungen oder nicht - es ist und bleibt wie im richtigen Leben!
mehr zu Edelvoice

Edelvoice

Die Sopranistin Arabelle Rozinek absolvierte eine dreijährige Tanz- und Gymnastikausbildung in Zürich. Danach studierte sie an der Hochschule für Musik und Theater Bern Gesang, wo sie mit dem Lehr- und Konzertdiplom abschloss. An der Musikakademie Basel rundete sie ihre Studien mit dem Diplom als Opernsängerin ab. Heute ist sie als freie Künstlerin tätig und macht sich sowohl als Konzertsängerin als auch in der Oper, Operette und im Musical einen Namen.
mehr zu Arabelle Rozinek

Die Mezzosopranistin Sandra Thomi ist in Hilterfingen bei Thun aufgewachsen. Schon früh wurde sie musikalisch gefördert und erhielt zuerst Cello-, später Traversflötenunterricht, nach der obligatorischen Schule Gesangsunterricht. An der Hochschule für Musik und Theater in Bern führte sie ihre Gesangsausbildung weiter und erlangte dort das Lehrdiplom, in Basel das Konzertdiplom. Seither ist Sandra Thomi freischaffende Sängerin und verfügt über eine reiche Konzert- und Opernerfahrung.
mehr zu Sandra Thomi

Der Schweizer Bariton Alessandro di Cesare studierte Gesang an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Beim «Mozart-Wettbewerb» der Ungarischen Staatsoper in Budapest gewann er 1993 den 1. Preis und war 1995 Preisträger des Belcanto-Wettbewerbs in Zürich. Heute ist Alessandro di Cesare im In- und Ausland in Opern, Operetten und Musicals sowie in Oratorien als auch an Liederabenden zu hören. Er ist ebenfalls als Produzent und Regisseur tätig.
mehr zu Alessandro di Cesare

Martin Klopfenstein, aufgewachsen in Matten bei Interlaken, absolvierte seine musikalische Ausbildung am Konservatorium in Bern sowie an der Manhatten School of Music in New York. Weitere wichtige Impulse erhielt er als aktiver Teilnehmer von internationalen Meisterkursen. Neben vielseitiger Tätigkeit als Solist, Kammermusiker und Begleiter unterrichtet Martin Klopfenstein an der Musikschule Region Thun.

 

Konzert 1 2 3 4 5 6 7 8 9

zurück zum Programm 2015